Aktuelles

Wertekompass

Wertekompass

WERTEKOMPASS

Am Mittwoch, 25.9.19, hat sie die ganze Schule in der 6. Stunde versammelt. Zur Eröffnung hat unser Direktor MMag. Eichinger uns erklärt, welches Projekt wir machen werden. Doch er hat und nicht viel verraten, denn das war die Aufgabe von Frau Professor Higgins. Sie hat uns erklärt was Sinn und Zweck dieses Projektes ist.

Das Projekt nennt sich Wertekompass und bietet einen zuverlässigen Orientierungsrahmen zur Wertebildung. Beim Wertekompass geht es konkret um Werte und Rechte der Menschen, vorzugsweise der SchülerInnen.

Zum Wertekompass gehören: unser humanistisches Menschenbild, Gleichberechtigung, persönliche Freiheit, Demokratie, Rechtssicherheit und Rechtsstaat, Bildungsbereitschaft und kulturelle Begegnung, und natürlich der Mensch und die Natur.

Dieses Projekt dient dazu, dass wir als Schüler und Schülerinnen erkennen wie wichtig Toleranz und Respekt eigentlich ist. Leider ist in der Gesellschaft oft das Gegenteil der Fall und das möchten wir ändern – in unserer Schule zumindest. Wir möchten uns gegenseitig die Wichtigkeit des Umgangs miteinander demonstrieren.

Grundlegend ist, dass jede Person eine sehr wichtige Rolle spielt. Jede einzelne Person ist verantwortlich für die ganze Gruppe!

Warum für die Gruppe? Dieses Projekt besteht aus vier Gruppen, die folgendermaßen eingeteilt wurden. Hierzuhat man sich nämlich etwas Kreatives überlegt. Alle SchülerInnen wurden mithilfe eines Glücksrads eingeteilt. Dazu gab es vier verschiedene Blätter mit verschiedenen Farben. Alle SchülerInnen wurden in diese farblich gekennzeichneten Gruppen (oder Häuser) eingeteilt.

Wertekompass2

Danach bekam jede Gruppe natürlich auch LehrerInnen zur Betreuung. Es wird am Ende des Jahres eine Gewinner-Gruppe geben die auch einen Preis dafür erhalten wird, dass sie die Werte am besten repräsentiert hat.

Aber natürlich geht es natürlich nicht primär. Wir sind uns sicher es wird ein tolles Projekt!

(Ebru und Fadumo, 7A)