Durch unsere erfolgreiche Teilnahme an der “Waltzing Mystery Challenge” (Videowettbewerb in Chemie, Physik, Informatik und Mathematik) haben wir einen Gutschein für die Schnitzeljagd „Schaurige Stadt“ gewonnen. Viele verschiedene grausame Rätsel haben uns von Station zu Station durch Wien geleitet. Dabei gab es nur eine Regel: kein Smartphone- also wir mussten eine echte Karte lesen, um unsere Ziele zu erreichen, dies war eine Hürde, die wir überwinden mussten. Durch die Gruppenteilung wurde die Konkurrenz gegenseitig angestachelt. Das Ziel dieser Schnitzeljagd war es, die Schattenseiten von Wien kennen zu lernen, denn kaum einer kennt die spannenden Geheimnisse, die jeder dieser Orte birgt. Die Jagd begann am Stephansdom, führte uns zur Stallburg, zur Kaisergruft, weiter zum Rathaus und wieder zurück. Von Station zu Station wurden wir aufs Neue mit einer gruseligen Geschichte überrascht. Bei manchen Stationen erhielten wir durch Briefe Rätsel, die uns halfen. Besonders schockiert hat uns, als aus einem der Briefe eine abgeschnittene Zunge zu erkennen war. Natürlich war sie nicht echt, genauso wie das Blut, welches in einem anderen Kuvert steckte, trotzdem sah beides sehr realistisch aus und ließ uns für einen kurzen Moment innehalten. Wir als Gruppe sind durch diese Schnitzeljagd, näher zusammengewachsen und konnten voneinander lernen. Nach fast zwei Stunden intensiver Suche gelangten wir schließlich zu unserem Ausgangspunkt, wo auf uns eine kleine Belohnung wartete. Uns hat die Schnitzeljagd gefallen, wir fanden es spannend, auch mal Seiten von Wien kennen zu lernen, die wir so noch nicht kannten.

 

Ein herzliches Dank an das Team von ArchäoNOW: https://www.archaeo-now.com/